FSV Mernes – KG Wittgenborn II 3:0 (1:0)

Der Spielbericht wird präsentiert von:

Nach dem 4:0-Erfolg am vergangenen Donnerstag gegen Mitkonkurrent SG Hesseldorf/W/N-S. schickte der FSV auch die zweite Garnitur der KG Wittgenborn mit 3:0 nach Hause. Damit geht die Lingenfelder-Elf mit neun Siegen in Folge ins absolute Topspiel am kommenden Sonntag bei Tabellenführer SV Bernbach II.

Der FSV-Express rollte von Anfang an auf das Tor der KGW II. In den ersten zehn Minuten zog Kevin Paulowitsch zwei Mal über die rechte Flanke nach vorne, zwei Mal fand er im Strafraum Lukas Amberg. Der Stürmer scheiterte einmal aus 17 Metern an der Faustabwehr von Enrico Geisler und blieb beim zweiten Versuch mit der Hacke am Wittgenborner Schlusmann hängen.
Mit geduldigem Aufbauspiel versuchte die Heimelf die Gäste immer wieder auseinander zu ziehen und erarbeitete sich so Chance um Chance. Den Spessartkickern fehlte aber weiterhin das Abschlussglück. Lukas Amberg aus zwölf Metern und Christian Desch per Freistoß bugsierten das Spielgerät direkt in die Arme von Geisler.
Kurz vor dem Pausentee doch noch das erlösende 1:0 für die Grün-Weißen. Marek Hillig schickte Kevin Paulowitsch auf einen seiner zahlreichen Flankenläufe. Der Co-Spielertrainer zog noch an zwei Gegenspielern vorbei und passte wunderbar ins Zentrum zu Torjäger Antonio Kreis, der aus wenigen Metern flach einschob.
Um ein Haar hätte die Lingenfelder-Equipe noch in der Nachspielzeit nachgelegt, aber Kevin Paulowitsch verzog nach feiner Spielverlagerung aus zehn Metern halbrechter Position über das rechte Lattenkreuz und Yannik Lingenfelder fand seinen Meister nach einem abgeblockten Desch-Freistoß aus vier Metern im glänzend reagierenden Gästekeeper Geisler.
Direkt nach der Pause wagte sich Wittgenborn auch mal nach vorne, produzierte aber nur eine harmlose Flanke von Moritz Roth.
Auf der Gegenseite drosch Christian Desch das Kunstleder nach einer Ecke aus 17 Metern knapp über die Latte, ehe es nur wenige Minuten später zum zweiten Mal klingelte. Kevin Paulowitschs Schuss aus 35 Metern von der rechten Außenbahn wurde immer länger und klatschte vom linken Innenpfosten ins Netz.
Zwischen der 68. und 76. Minute verhinderte der beste Gästeakteur mit vier Paraden ein höheres Ergebnis. Torwart Enrico Geisler hielt einen Versuch von Nick Paulowitsch aus 15 Metern sicher, wischte einen 14-Meter-Knaller von Kevin Paulowitsch zur Seite, fasste bei Dan Brackmanns Schuss erfolgreich nach und riss gegen Maximillian Ziegler aus Kurzdistanz geistesgegenwärtig die Arme in die Höhe und lenkte die Murmel über die Latte.
Gegen den überlegten, flachen Ball ins linke Toreck von der Strafraumkante von Yannik Lingenfelder hatte Geisler dann aber auch keine Antwort mehr – 3:0. Zuvor hatte Brackmann von rechts geflankt und die Kugel war über Pascal Müller und Nick Paulowitsch zum FSV-Kapitän gelangt.
In der Schlussphase verpasste Antonio Kreis nach flacher Hereingabe von Dan Brackmann das 4:0. Auf der Gegenseite wehrte Torwart David Ziegler den einzig nennenswerten Torschuss der KGW von Niklas Steiner zur Seite ab. Alle anderen Offensivbemühungen wurden durch die umsichtige Abwehr um Marek Hillig und Benedikt Pfahls im Keim erstickt.

Aufstellung: David Ziegler – Marek Hillig, Benedikt Pfahls, Kevin Paulowitsch, Aurel Lingenfelder – Yannik Lingenfelder, Maximillian Ziegler, Christian Desch – Lukas Amberg, Nick Paulowitsch, Antonio Kreis.
Eingewechselt: Dan Brackmann, Pascal Müller, André Müller.
Im Kader: Oliver Bangert, Mario Sachs, Marius Gaul (Ersatztorwart).

Tore: 1:0 Antonio Kreis (41.), 2:0 Kevin Paulowitsch (59.), 3:0 Yannik Lingenfelder (78.).

Kreisliga B Gelnhausen – Saison 2022/23 – Sonntag, 27.11.2022, 14.30 Uhr – Rasenplatz Mernes.