FSV Mernes – SV Melitia Roth 0:2 (0:0)

Obwohl es für Mernes nicht mehr um einen Aufstiegsrang geht, wollte man sich im letzten Heimspiel würdevoll von den heimischen Fans verabschieden und für etwas Wiedergutmachung gegenüber dem Hinspiel vor drei Tagen sorgen, als man der Melitia aus Roth mit 1:4 unterlag. 

Die Zuschauer sahen zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Die ersten Torschüsse stellten die Keeper auf beiden Seiten allerdings vor keine großen Herausforderungen. Bitter für Mernes war die verletzungsbedingte Auswechslung von Constantin Ziegler, der sich zuvor einige sehenswerte Duelle mit dem Röther Wirbelwind Maxim Oala lieferte und in einem dieser Zweikämpfe eine Platzwunde am Kinn erlitt. In der 43. Minute war Boris Livnjak der Hauptakteur bei der ersten Großchance des Spiels. Der Ball flipperte durch den Sechzehner des FSV und kam schließlich zu Livnjak. Sein Schuss aus zwölf Metern konnte die Nummer eins im Merneser Tor, David Ziegler, gerade so mit dem Fuß entschärfen.
In Durchgang zwei wurde Roth seiner Favoritenrolle gerecht. In der 51. Minute stellte Sahin Gözel auf 0:1. Mernes-Torhüter Ziegler konnte einen Livnjak-Schuss nur mit dem Fuß abwehren und Gözel verwertete im Fallen den Nachschuss. Von Mernes kam nicht mehr viel, doch Roth verpasste es nachzulegen. Sowohl Maxim Oala als auch Can Koc scheiterten mit ihren Schüssen aus kürzerer Distanz an dem glänzend aufgelegten David Ziegler. Die mangelnde Chancenverwertung hätte sich beinahe gerecht. In der 81. Minute schoss FSV-Kapitän Yannik Lingenfelder einen Freistoß aus 25 Meter halblinker Position gegen das Lattenkreuz. Der abprallende Ball flog gegen den Arm von Melitia-Torsteher Dominik Sauer und von dort ins Toraus.
Den Schlusspunkt setzte dann allerdings doch der SV Melitia. Ein Freistoß gelang per Steckpass zu Maxim Oala, der über links noch zwei Schritte ging und dann ins lange Eck traf. 
Der SV Melitia Roth hielt sich dadurch die  Möglichkeit zur Meisterschaft offen. Der FSV darf am nächsten Wochenende beim Nachbarn und schon feststehenden Aufsteiger aus Burgjoss die Saison beschließen. 

Aufstellung: David Ziegler – Constantin Ziegler, Christian Desch, Benedikt Pfahls – Aurel Lingenfelder, Christian Schultheis, Yannik Lingenfelder, Pascal Müller – Lukas Amberg, Antonio Kreis, Oliver Bangert.
Eingewechselt: Mauricio Ziegler, Nick Keil, André Müller.

Tore: 0:1 Sahin Gözel (51.), 0:2 Maxim Oala (90.+2).

Kreisliga B Gelnhausen 2021/22 – Aufstiegsrunde, Sonntag, 22.05.2022, 15.30 Uhr, Rasenplatz Mernes.