FSV Mernes – SV Bernbach II 0:3 (0:1)

Beim Gastspiel in Bernbach gewann der FSV Mernes erst vor einigen Tagen mit 3:1. Trainer Tom Lingenfelder musste zwar im Vergleich zum Hinspiel auf drei Positionen umstellen, dennoch wollte man sich mit einem Sieg in die Aufstiegsränge katapultieren.

Die erste Duftmarke setzte der FSV Mernes. Nach sieben Minuten führte Volker Desch einen Freistoß schnell aus, doch SVB-Torwart Manuel Heimrich war hellwach und kratze den Ball aus dem linken unteren Eck. Bernbach ließ sich mit der ersten Chance bis zur zwölften Minute Zeit, ehe der im Fußballkreis berühmt, berüchtigte Torjäger Robin James Jäger den Ball technisch sehenswert mitnahm, dann aber zu hoch zielte. Nur wenige Sekunden später die nächste dicke Chance für den Gast. Alessio del Grosso tauchte im Strafraum vor Torsteher David Ziegler auf und zog ab. Ziegler verhinderte jedoch den Rückstand. 
Zu diesem Zeitpunkt fand Mernes keine Zuordnung und hatte bei den zweiten Bällen oft das Nachsehen. So auch in Minute 24. Alessio del Grosso hatte im rechten Halbfeld alle Zeit der Welt, um eine punktgenaue Flanke auf Robin James Jäger zu schlagen. Dieser stellte sich in die Luft und köpfte zur 0:1-Führung ins lange Eck. Mernes hatte Glück, dass Keeper Ziegler eine Direktabnahme von Felix Zwergel mit einer Glanztat entschärfte, sonst hätten die Grün-Weißen sechs Minuten später bereits einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherrennen müssen. 
Für den FSV ergaben sich durch Nick Keil, der sich zweimal energisch über Rechts durchsetzte Chancen zum Ausgleich. Beide Male verfehlte er aber das Tor.
Dass die Zuschauer in der zweiten Hälfte oftmals in den Abendhimmel blickten, hatte nichts mit einem romantischen Sternenhimmel zu tun, sondern lag daran, dass vor allem die Heimelf oft mit hohen Bällen operierte. Doch auch damit konnten die Jungs aus dem Spessart die letzte Kette der Freigerichter zu selten überspielen. So verbuchte der FSV im zweiten Durchgang lediglich zwei Fernschüsse von Volker Desch und Yannik Lingenfelder und eine Direktabnahme von Comebacker Oliver Bangert. 
Bernbachs Reserveteam wirkte in ihrer Spielanlage reifer und stellte nach einer Flanke von Felix Zwergel in der 63. Minute durch Jägers zweites Kopfballtor auf 0:2. Nachdem Steffen Gutermann nach einem Pfostenschuss in Minute 68 trocken abstaubte, war mit dem 0:3 die Heimniederlage für die sich dennoch nie aufgebende Elf von der Jossastraße gebucht.

Aufstellung: David Ziegler – Benedikt Pfahls, Christian Desch, Pascal Müller – Aarne Detlefsen, Volker Desch, Yannik Lingenfelder, Oliver Bangert – Lukas Amberg, Antonio Kreis, Silas Rauch.
Eingewechselt: Nick Keil, Mario Sachs.
Im Kader: Jens Desch, Kevin Paulowitsch, Radu Ciprian Ilea.

Tore: 0:1, 0:2 beide Robin James Jäger (24., 63.), 0:3 Steffen Gutermann (68.).

Kreisliga B Gelnhausen 2021/22 – Aufstiegsrunde, Mittwoch, 04.05.2022, 19.30 Uhr, Rasenplatz Mernes.