SV Hochland Fischborn II – SG Burgjoss/Mernes II 7:0 (4:0)

Wegen einigen Ausfällen musste unsere Spielgemeinschaft mit nur zehn Mann zum Auswärtsspiel nach Fischborn anreisen und kam dort gehörig unter die Räder.
Während Spielertrainer Christian Schultheis wegen der dünnen Personaldecke in der ersten Mannschaft aushelfen musste, durchlebten seine Schützlinge schon von Beginn an ein sehr schweres Spiel. Zwar konnte die SG durch Achim Müllers Schuss aus 30 Metern die erste kleinere Duftmarke setzen, doch bereits in Minute sieben schlug der SVH in Person von Eike Schäddel das erste Mal zu. Zwanzig Minuten konnten die zehn Männer aus dem Spessart dagegenhalten bis es erneut im Kasten klingelte. Christian Dietrich versenkte nach einem Querpass das Kunstleder aus 20 Metern im Netz.
Den Gästen gelang es nicht für Entlastung zu sorgen. So machten Eike Schäddel und FSV-Ex-Trainer Boban Milovanovic schon vor der Pause alles klar. Aus jeweils fünf Metern Torentfernung trafen die beiden SVH-Akteure ins SG-Tor. Schäddels Schuss wurde dabei noch unhaltbar abgefälscht.
Nach dem Seitenwechsel versuchte zunächst der Merneser Radu-Ciprian Ilea ein Lebenszeichen zu senden. Der Winkel zum Tor stellte sich aber als zu spitz dar. In der 48. Minute war Fischborn wieder an der Reihe. Nach einem Kopfball von Routinier Milovanovic prallte der Ball erst gegen den Pfosten und von dort zu Torjäger Eike Schäddel, dem nichts anderes übrig blieb, als trocken abzustauben. Die SG Burgjoss/Mernes II versuchte in der 55. Minute nochmals ihr Glück. Doch Daniel Hohmanns Schuss aus 12 Metern landete in den Armen des Fischborner Rückhalts Patrick Übel.
Kurz vor Schluss schlug der SV aus Fischborn nochmals doppelt zu. Ein schwacher Schuss von der Strafraumkante konnte von SG-Torsteher Marius Gaul nicht entschärft werden und rutschte ihm durch die Hosenträger (87.). Zu seinem Pech kam hinzu, dass das Tor in der Statistik als Eigentor geführt wird.
Schlusspunkt setzte wieder Eike Schäddel, der in der Nachspielzeit alleine vorm Tor auftauchte und aus 12 Metern seinen vierten Treffer und somit den 7:0-Endstand markierte.
Für die Spielgemeinschaft aus Burgjoss und Mernes heißt es nun, die Niederlage richtig einzuordnen und energisch zu arbeiten, um endlich punkten zu können.

Aufstellung: Marius Gaul – Daniel Desch, Simon Dietz, Patrick Müller, Jens Desch, Daniel Harnischfeger, Tobias Engel, Daniel Hohmann, Radu-Ciprian Ilea, Achim Müller.

Tore: 1:0, 3:0, 5:0, 7:0 alle Eike Schäddel (7., 33., 47., 90.), 2:0 Christian Dietrich (29.), 4:0 Boban Milovanovic (40.), 6:0 Max Frickal (85.).

Kreisliga C Gelnhausen 2021/22, Sonntag, 26.09.2021, 15.00 Uhr, Sportplatz Fischborn.