SV Bieber II – FSV Mernes 1:0 (0:0)

Die noch ungeschlagenen Gastgeber waren sofort präsent und hatten nach nicht einmal 60 Sekunden die erste Einschusschance. Felix Beck wurde im letzten Moment von Andreas Kruse-Röder geblockt. Danach war auch der FSV hellwach und fand gut in die Zweikämpfe. Für die Grün-Weißen feuerten Patrik Horn (5.) und Maximillian Ziegler (9.) erste Warnschüsse ab.
Nach einer Viertelstunde stellte Torsteher Radu-Ciprian Ilea seine Klasse zwei Mal unter Beweis. Nach einem langen Befreiungsschlag war Jonas Eckert frei durch, Ilea blieb aber lange stehen und parierte mit dem linken Fuß. Kurz darauf legte Beck quer zu Louis Schum, der aus spitzem Winkel auch seinen Meister in Ilea fand.
Auf der Gegenseite schädelte Maximillian Ziegler eine Ecke von Lukas Amberg über die Latte (21.). Danach folgte eine schöne Kombination über Marek Hillig und Patrik Horn, dessen harte Flanke Lukas Amberg aus schwieriger Position am Tor vorbei bugsierte (28.). Jetzt war wieder Bieber an der Reihe. Zwei Mal setzte sich Felix Stadler auf links durch. Seine erste flache Hereingabe klärte Constantin Ziegler im letzten Moment, den zweiten Versuch setzte Louis Schum aus kurzer Distanz vorbei. Für unsere grün-weißen Jungs startete Andreas Kruse-Röder einen Vorstoß über rechts. Seine abgewehrte Flanke fiel Marek Hillig vor die Füße, dessen Schuss von der Strafraumkante aber in letzter Sekunde geblockt wurde. So ging es nach ereignisreichen 45 Minuten torlos in die Katakomben.
Die erste gefährliche Szene nach dem Pausentee gehörte wieder der Heimelf. Bei einem langen Schlag wackelte die FSV-Abwehr, doch Felix Stadler konnte kein Kapital aus der Situation schlagen. Constantin Ziegler und Andreas Kruse-Röder retteten in höchster Not (49.).
Ebenfalls ein weiter Ball von Torsteher Radu-Ciprian Ilea führte dann fast zum Führungstreffer für den FSV. Fabio Fink unterschätzte den Ball, Patrik Horn spekulierte richtig, legte das Kunstleder mit dem Kopf an Torwart Marc Iffland, leider aber auch knapp am linken Pfosten vorbei (53.). Nach einer knappen Stunde das goldene Tor für den SVB. Einen schnell ausgeführten Freistoß erlief Jan Krimm auf links. Seinen Versuch aus spitzem Winkel parierte Ilea noch mit den Fußzehen, den Abstauber drückte aber Louis Eckert über die Linie.
Mernes musste öffnen, Bieber bekam Konterchancen. Zerberus Ilea entschärfte im Eins-gegen-eins gegen Louis Eckert, Phillip Geier setzte den Nachschuss links vorbei (62.). Für den FSV servierte Marek Hillig per Steckpass auf Patrik Horn, doch Keeper Iffland verkürzte den Winkel geschickt (65.). Bieber verpasste das 2:0 durch Phillip Eckert. Seinen Freistoßknaller entschärfte Ilea glänzend (76.). In der Schlussphase warf der FSV alles nach vorne. Der eingewechselte Aurel Lingenfelder brachte einen hohen Ball von Constantin Ziegler nicht aufs Tor (87.), Sabiollah Mohammadi und Lukas Amberg verpassten eine Flanke von Christian Desch und Lukas Ambergs Schuss aus dem Rückraum wurde geblockt (90.+1). Die letzte Möglichkeit des Spiels vergab Felix Stadler kläglich, als er nach einem Konter über Manuel Neis am leeren Tor vorbeischoss (90.+5).
So feierte die zweite Garnitur des SV Bieber einen nicht unverdienten 1:0-Erfolg. Der FSV Mernes hätte sich für den betriebenen Aufwand aber auch einen Punkt verdient gehabt.

Aufstellung: Radu-Ciprian Ilea – Constantin Ziegler, Christian Desch, Andreas Kruse-Röder – Benedikt Pfahls, Maximillian Ziegler, Marek Hillig, Johannes Pfahls, Pascal Müller – Patrik Horn, Lukas Amberg.
Eingewechselt: Aurel Lingenfelder, Oliver Bangert, Sabiollah Mohammadi.

Tor: 1:0 Louis Eckert (57.).