KG Wittgenborn II – SG Burgjoss/Mernes/Marjoß II 3:0 (2:0)

Die KGW begann wie erwartet druckvoll und ging bereits nach vier Zeigerumdrehungen in Führung, während die Gäste noch mit Abstimmungsproblemen kämpften. Nach einem Einwurf rückte die Defensive der SG nicht schnell genug heraus. Yannik Feige kam in zentraler Position an der Strafraumlinie an den Ball und jagte diesen unhaltbar für Keeper Marius Gaul in die Maschen. Bitter für die Schultheis-Elf: Dem Treffer ging eine Fehlentscheidung voraus. Der Einwurf hätte eigentlich der SG gehört.
Der Gegentreffer war aber ein Weckruf. Sander Betz und Co. waren fortan agiler in den Zweikämpfen, setzten den ballführenden Aktuer immer wieder unter Druck und doppelten diesen in vielen Situationen. Wittgenborn war spielbestimmend, kam aber kaum zu Chancen. Schüsse aus der Distanz pflückte Torsteher Marius Gaul sicher.
Trotz klarer Leistungssteigerung das 2:0 für die Hausherren. Ein starker Ball in die Schnittstelle hebelte die Abwehr aus, den anschließenden Querpass musste Manuel Knoch nur noch einschieben. Kurz drauf musste Sechser Achim Müller mit Leistenproblemen raus. Alexander Koch ersetzte ihn und rückte auf den linken Flügel, während Tobias Engel den Platz im zentralen defensiven Mittelfeld neben Daniel Harnischfeger einnahm.
In Halbzeit zwei packte die SG nochmal eine Schippe drauf. Das Team um Kapitän Patrick Müller stand defensiv top, machte die Räume eng und verschob klug. Wittgenborn war aber weiterhin spielbestimmend, auch weil die SG nach Balleroberungen das Kunstleder zu schnell wieder hergab. Die einzige KGW-Chance in den zweiten 45 Minuten führte zum 3:0. Eine Flanke von links verwandelte Benedict Horst eiskalt. Für die Gäste vergab Daniel Desch die Chance auf den Ehrentreffer. Einen mustergültigen Flachpass in die Schnittstelle von Volker Desch bugsierte er aus bester Position in die Arme von Keeper Enrico Geisler.
Trotz der Niederlage zeigte sich Trainer Christian Schultheis mit der Lesitung seines Teams zufrieden.


Aufstellung: Marius Gaul – Manfred Abersfelder, Daniel Desch, Patrick Müller, Christian Schultheis, Achim Müller, Daniel Harnischfeger, Tobias Engel, Daniel Hohmann, Sander Betz, Andre Müller.
Eingewechselt: Alexander Koch, Volker Desch, Daniel Catana.

Tore: 1:0 Yannik Feige (4.), 2:0 Manuel Knoch (32.), 3:0 Benedict Horst (81.).