SV Hochland Fischborn – FSV Mernes 5:1 (0:0)

In der ersten Halbzeit des letzten Testspiels vor dem Rückrundenstart kommende Woche verkauften sich unsere Grün-Weißen Jungs teuer. Gastgeber Fischborn fand gegen die kompakte Defensive kaum ein Durchkommen und probierte es immer wieder mit Distanzschüssen, die aber nur den Weg ins Fangnetz fanden. Die beste Chance vergab Mehmet Ulugünes, als er aus halblinker Position am langen Pfosten vorbeizielte. Auf der Gegenseite hatte Aurel Lingenfelder die beste Chance. Sein gefühlvoller Abschluss touchierte noch die Latte.
Nach dem Seitenwechsel schlichen sich leichte Fehler ein, so dass der SVH schnell auf 2:0 stellte. Erst traf Ulugünes aus kurzer Distanz, dann war Michael Ritzel nach einem langen Schlag schneller am Ball als Aurel Lingenfelder und Keeper Pascal Müller und schob ein. Nick Keil sorgte mit einem Kraftakt für den Anschluss. Der bullige Angreifer tankte sich nach einem Abschlag von Torwart Müller durch und traf aus zehn Metern ins linke Eck. Einen zweifelhaften Elfmeter (Rade Ristenski hatte Torwart Müller überlupft und war dann mit ihm zusammengeprallt) verwandelte Jannik Seipel sicher zum 3:1. Janis Reifschneider traf nach einer Kombination auf der rechten Seite aus dem Rückraum zum 4:1, ehe der eingewechselte Andre Müller mit einem Rechtsschuss an SVH-Zerberus Sven Schneider scheiterte. Thorsten Schauermann erneut per Elfmeter (Foul von Patrick Müller) setzte den Schlusspunkt.

Aufstellung: Pascal Müller – Constantin Ziegler (70. Andre Müller), Christian Schultheis, Maximillian Ziegler – Mario Sachs, Jonas Schön, Johannes Pfahls, Aurel Lingenfelder – Mario König, Cavit Acar – Nick Keil (80. Patrick Müller).

Tore: 1:0 Mehmet Ulugünes (50.), 2:0 Michael Ritzel (52.), 2:1 Nick Keil (56.), 3:1 Jannik Seipel (60./FE), 4:1 Janis Reifschneider (80.), 5:1 Thorsten Schauermann (87./FE).