SG Burgjoss/Mernes II – TSV Haingründau II 3:3 (1:1)

Vor dem Tor in der 20. Minute tasteten sich die Teams lediglich ab. Haingründau hatte zwar Feldvorteile und kam des Öfteren in den Sechzehner der Truppe von Christian Schultheis, gefährliche Torschüsse bekamen die Zuschauer allerdings vorerst nicht zu sehen. Das änderte sich in der bereits erwähnten 20. Minute. Roger Escke bekam den Ball am Strafraumeck, setzte sich im Gewühl durch und versenkte den Ball im langen Eck. Danach drängte Mernes/Burgjoss auf den Ausgleich und kam sogar zu einem Tor, welches aber wegen einer Abseitsstellung von Radu Ilea nicht anerkannt wurde. Es entwickelte sich ein attraktives Spiel der beiden punktuell verstärkten Teams. Die Heimelf war einem Tor näher aber aufgrund individueller Fehler wurde der Gästekeeper lange nicht ernsthaft geprüft. Als es nach einer Halbzeitführung aussah, spielten Yannik Lingenfelder und Daniel Hohmann einen feinen Doppelpass. Hohmann lief anschließend alleine auf das Tor zu und ließ dem herauseilenden Torwart keine Chance. Eine vermeintliche Abseitsstellung von Hohmann übersah der Unparteiische vorher allerdings.

Nach der Halbzeitpause prägte Kampf das Spiel an der Jossastraße. In der 62. Minute schoss der eingewechselte Hilal  Akbulut aus 16 Metern haarscharf am rechten Pfosten vorbei. Eine Zeigerumdrehung später war Maximilian Ziegler zur Stelle und markierte aus 5 Metern halblinker Position nach schönem Zuspiel die 2:1 Führung. Kurze Zeit später verpasste es Ziegler aus ähnlicher Position die Führung auszubauen.

Die Konsequenz folgte in der 72. Minute prompt. Einen Freistoß konnte die Reserve der Spessartteams erst noch klären, der Nachschuss landete dann jedoch im linken unteren Toreck. Die Hausherren steckten den Kopf aber nicht in den Sand und kombinierten sich in der Minute 77. gut in den Sechzehner. Dort setzte sich Hohmann super durch und hob den Ball in den linken oberen Knick. Jetzt ging es drunter und drüber. Roger Escke wurde auf der Gegenseite mit einem hohen Ball geschickt, umkurvte Torhüter Nikolaus und glich in der 79. Minute wieder aus. Burgjoss/Mernes hatte nochmals durch Uhrig die Chance auf den Sieg aber sein Fernschuss zischte knapp links am Tor vorbei. So blieb es bei einem leistungsgerechten, wetterbedingten, als auch spielerisch knackigem Unentschieden.

Aufstellung: Steffen Nikolaus – Daniel Desch, Simon Dietz, Marcel Uhrig – Patrick Müller, Benedikt Pfahls, Maximilian Ziegler, Christian Schultheis, Yannik Lingenfelder, – Radu Ciprian Ilea, Daniel Hohmann

Eingewechselt: Hilal Akbulut, André Müller, Alexander Koch

Tore: 0:1 Roger Escke (20.), 1:1 Daniel Hohmann (43.), 2:1 Maximilian Ziegler (63.), 2:2 Lars Ruppert (72.), 3:2 Daniel Hohmann (77.), 3:3 Roger Escke (79.)