FSV Mernes – SV Bernbach II 6:1 (1:1)

Der FSV Mernes setzte sich zu ungewöhnlicher Anstoßzeit um 16:00 Uhr deutlich mit 6:1 gegen den SV Bernbach II durch. Die Merneser erwischten einen Sahnestart und gingen in der 7. Minute in Führung. Aurel Lingenfelder spielte einen Freistoß am Sechzehnereck flach zu Christian Desch, dessen Schuss Jonas Schön unhaltbar abfälschte. Danach ließen die Hausherren allerdings nach und kassierten in der 24. Minute durch Can Ergin mit dessen sehenswerter Direktabnahme einer Flanke den Ausgleich. Einer schwächeren Phase mit vielen Fehlpässen ließ Jonas Schön einen wunderbaren Schlenzer über die Abwehr folgen, mit dem er Lukas Amberg in Szene setzte. Amberg hob den Ball allerdings sowohl über den Torhüter, als auch über das Tor. Bernbach machte fortan wieder mehr Druck und Jonas Schön verhinderte den Rückstand, indem er nach einem Freistoß den Ball zwischen sich und dem Pfosten einklemmen und anschließend klären konnte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Mannen des FSV wacher aus der Kabine und gingen durch einen 30-Meter-Schuss von Christian Desch wieder in Führung. Im Gegenzug konnten die Merneser sich glücklich schätzen, einen David Ziegler im Tor stehen zu haben, der in dieser wichtigen Phase des Spiels nach Ballverlust von Andreas Kruse-Röder erst gegen den frei zulaufenden Bernbach-Stürmer parierte und wenige Minuten später einen Freistoß aus dem kurzen Eck fischte. Ab der 70. Minute spielte nur noch der FSV. Jonas Schön schnürte mit dem 3:1 im dritten Einschussversuch seinen Doppelpack. Dann kamen die Minuten von Antonio Kreis. Erst staubte er nach einem Schuss von Lukas Amberg ab und danach fand ebendieser mit halbhoher Hereingabe Kreis am langen Pfosten. Den Schlusspunkt setzte Bernbach durch ein Eigentor nach einem Freistoß von Andreas Kruse-Röder in der 85. Minute selbst.

Aufstellung: David Ziegler – Christian Desch, Pascal Müller, Andreas Kruse-Röder – Aurel Lingenfelder, Christian Schultheis, Jonas Schön, Johannes Pfahls, Oliver Bangert – Lukas Amberg, Antonio Kreis

Eingewechselt: Volker Desch Mario Sachs, André Müller

Im Kader: Patrick Müller

Tore: 1:0, 3:1 Jonas Schön (7., 70.), 1:1 Can Ergin (24.), 2:1 Christian Desch (50.), 4:1, 5:1 Antonio Kreis (74., 79.), 6:1 ET Stefan Cutanda (85.)