SG Burgjoss/Mernes II unterliegt der SG Altenhaßlau/Eidengesäß II

Bei tristem Wetter musste sich die SG Burgjoss/Mernes II gegen die SG Altenhaßlau/Eidengesäß II mit 2:3 geschlagen geben. Bereits in der 15. Minute schlugen die Gäste zu, als Spielertrainer Antonio Sciarotta den Ball Richtung zweiten Pfosten flankte, wo Laurens Middendorf goldrichtig stand und den Ball per Direktabnahme ins Tor buchsierte. Nachdem Gästespieler Florian Krieg in der 19. Minute erst noch an der Latte scheiterte, zielte Michael Hünniger drei Minuten später besser. Zwar konnte Torwart Thomas Hohmann dessen 13-Meter-Schuss erst noch abwehren, allerdings prallte der Ball wieder zu Hünniger zurück, der kurios mit der Hacke zum 0:2 einnetzte. 

Burgjoss/Mernes II fand in der 28. Minute die passende Antwort. Christoph Schneider schickte mit feinem Zuspiel Markus Hess auf die Reise, der den gegnerischen Schlussmann gekonnt überspielte und so den Anschluss wiederherstellen konnte. 

In der zweiten Halbzeit hatte die SG Burgjoss/Mernes II optische Feldüberlegenheit, jedoch war es die SG aus Altenhaßlau/Eidengesäß, die zunächst das Tor traf. Marco Zellmann wurde über links geschickt, zog aufs Tor und scheiterte aus 14 Metern zunächst an Torwart Hohmann. Zellmann nutzte jedoch den Nachschuss und stellte den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her (75.).

Die Männer von Christian Schultheis kamen in der 80. Minute nochmal ran, als Daniel Hohmann mit seiner Flanke in Christoph Schneider den richtigen Adressat fand und der Mittelfeldakteur per Kopf zum 2:3 traf. In der Folge kam die vor allem in der zweiten Halbzeit ordentlich agierende Reserve der beiden Spessartclubs nicht mehr zum verdienten Ausgleich und blieb an diesem Wochenende punktlos.

Aufstellung: Thomas Hohmann – Daniel Desch, Lukas Walz, Christian Schultheis – Daniel Harnischfeger, Patrick Müller – Alexander Koch, Christoph Schneider, Achim Müller – Markus Hess, André Müller

Eingewechselt: Daniel Hohmann, Daniel Catana, Jochen Arnold

Werbeanzeigen